Fruchtige Chicken Wraps

Fruchtige Chicken Wraps

Zwischendurch muss es auch mal was Leichtes sein. Chicken Wraps mit Hühnerbrust und Fruchtfüllung sind lecker ! Heute dann also mal ein leckeres, leichtes Rezept. 

Wir benötigen :

  • eine Honigmelone
  • eine Nashibirne
  • eine Avocado
  • eine Zwiebel
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 El weißer Balsamico
  • Salz und Pfeffer zum abschmecken
  • 4 Hühnerbrüste
  • 1 EL Sojasauce
  • 2 EL Teriakisauce
  • 1 TL Erdnussbutter
  • eine Priese Pfeffer
  • Wraps

Fangen wir damit an die Melone,die Birne, die Avocado und die Zwiebel klein zu schneiden. Olivenöl, Apfelessig, Balsamico vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und über die Mischung geben.

Dann die Soße vorbereiten, dazu einfach Soja und Teriakisauce mit der Erdnussbutter mischen, etwas Pfeffer dazu geben, dann in eine feuerfeste Form geben. (Ich habe einen 1/3 GN Behälter genutzt) Die Hühnerbrüste auspacken, trockentupfen, direkt angrillen, in Scheiben schneiden und dann mit der Sauce mischen, im indirekten Bereich des Grills gar ziehen. Ca 15 Minuten, aber ihr könnt das mit einem Thermometer kontrollieren, mindestens 78 Grad sollten reichen.

Wenn das Fleisch die richtige Kerntemperatur hat kann gegessen werden. Ich grille die Wraps nicht an da man diese dann nicht mehr so gut aufrollen kann. Also einfach einen Wrap auslegen, Früchte und Fleisch einfüllen, mit etwas Sirach Sauce beträufeln, einrollen und genießen. Die Sirach Sauce ist kein muss, wer es nicht scharf mag lässt diese einfach weg.

Fazit : Das ist mal ein Kracher, die salzige Ernusssauce und die Früchte harmonieren super miteinander. Ob mit oder ohne Sirach Sauce ist es echt toll. Ihr solltet das echt mal ausprobieren, es ist super einfach und sehr lecker. Viel Spass beim Grillen 🙂

Bitte bewerten:
recipe image
Rezept:
Chicken Wraps
Vom:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.