Kloßteigrolle

So, da hab ich es nun wirklich geschafft. Ein neuer Beitrag auf meinem Blog, ich hoffe das es in diesem Jahr mal wieder so den ein oder anderen Beitrag geben wird. 

Bei diesem werden nicht so viele Bilder von der Zubereitung sein, ich denke das Meiste ist dort selbsterklärend ?! Schauen wir mal. Die Kloßteigrolle habe ich jetzt schon öfters gemacht und die ist wirklich immer gut angekommen.  

Wie bin ich zu diesem Rezept gekommen ? 

Am 02.12.2017 haben wir ein kleines Treffen mit Leuten organisiert die sich mit Smoken und Grillen beschäftigen , dort ist dieses Rezept dann das erste Mal aufgelaufen, im Pelletgrill gegart, war es eins der Highlights des Tages. Hier erst mal ein paar Bilder des Tages. 

Nun aber zu den Zutaten : 

  • Bacon (3 kleine Pakete oder ein Maxi Paket ) 
  • eine Packung Kloßteig für Kartoffelklöße 
  • 500g Rinderhack
  • Cheddar (gerieben) 
  • Lieblingsrub ( der darf ruhig ein wenig Dampf haben, durch den Kloßteig wird der stark gemildert)
  • Lieblings BBQ Sauce 
Was tun mit den Zutaten ? 

Na klar, etwas Arbeit ist das ja immer. Fangen wir damit an ein Netz aus Bacon aus zu legen, das habe ich mir mal bei Tobias.grillt.de ausgeliehen. Hier der Link. Schaut auch in die anderen Videos mal rein, lohnt sich !
Also sollte das kein Problem sein. Kleiner Tipp noch, ich lege immer das Netz auf einem Backpapier aus, dann lässt sich das später besser Rollen. Auch kommen bei mir Netz und Füllung auf 2 unterschiedliche Papiere, ich möchte eine geschlossene Rolle die mit Bacon ummantelt ist und nicht ein Netz das zum Teil noch in der Rolle ist, das ist aber eine Glaubensfrage, 2 Stühle, 3 Meinungen und jeder so wie es ihm passt, ich mache das nun mal so, und gut. 

Also, wenn das Netz fertig ist, wird es zur Seite gelegt. Jetzt den Kloßteig auf ein neues Backpapier legen und platt machen. Das geht mit einer Backrolle, aber auch mit den Händen wenn nichts anderes da ist. Der Teig sollte ca zwei Drittel des Papieres ausfüllen, dann ist die Dicke optimal. 

Nun das Hack mit 2-3 El des Lieblingsrubs mischen. (ich habe da mal wieder diesen ausgepackt) Dann das Hackfleisch zu einer Rolle formen die quer auf den Kloßteig passt. Man kann 3-4 EL geriebenen Cheddar schon mit in das Hackfleisch geben, an sonsten die Rolle auf den Teig setzen und mit Cheddar bestreuen. 

Jetzt wird es knifflig, das Backpapier an der Seite mit dem Hack anheben und die Kloßteigrolle erstellen. Wenn diese schön gerollt ist, kann sie im Backpapier auf das Baconnetz gelegt werden.Jetzt den Teig so aus dem Backpapier rollen das die fertige Kloßteigrolle am Rand des Baconnetzes zu liegen kommt. 

Als Nächstes einfach das Baconnetz um die Rolle legen, dafür wieder das Packpapier an der Seite mit der Kloßteigrolle hoch heben und den Bacon darum wickeln. Wenn alles geklappt hat kann man die Kloßteigrolle mit dem Backpapier umwickeln und diese über Nacht im Kühler plazieren, das macht die ganze Sache etwas fester.

Nun zum Grill  

Der Grill wird für indirekte Hitze vorbereitet, der Pelletgrill eignet sich dafür wirklich gut. Zwischen 160 und 180 Grad reichen hier. Die Kloßteigrolle aufsetzten und ca 30 Minuten grillen. Ob ihr da mit oder ohne Rauch arbeitet ist fast egal, der Kloßteig wird keinen Rauchring zeigen und der Bacon ist meistens schon geräuchert. 

Nach ca 30 Minuten wird mit einem Pinsel eine BBQ Sauce aufgestrichen, (hier mein Tipp) macht das ruhig richtig dick, der Kloßteig kann das gebrauchen. Nach weiteren 10 Minuten noch mal wiederholen, dann wird die Schicht besser. Noch mal 5 Minuten weitergrillen, und FERTIG ! 

Fertig ! 

Nun die Rolle aus dem Grill nehmen und aufschneiden. Nicht zu breite Stücke schneiden, die macht ordentlich satt, dazu eignet sich als Beilage am besten ein frischer Salat.

Fazit :  

Das ist meiner Meinung nach mal was anderes, Bacon Bomb in allen Variationen sind ja schon vorgestellet und getestet worden, das Problem ist meistens das die Füllung super ist, das Hackfleisch aber schon etwas trockener, der Bacon kann ja nicht alles Retten. Hierbei ist es andersrum, der Kloßteig nimmt etwas von dem Saft des Hacks auf, das meiste bleibt aber im Fleisch, ich finde es sorum wirklich besser. Die Rolle ist wirklich „gehaltvoll“ meistens sind die Augen größer als der Magen, aber eine super Partygrundlage ! 

Viel Spaß mit dem Rezept ! 

ABC Ananas Butt Chicken

Das BBC (Beer Butt Chicken) oder BCC (Beer Can Chicken) ist ja schon recht bekannt. Hier scheiden sich aber wie immer die Geister ob es OK ist mit einer Aludose auf dem Grill ….. Natürlich gibt es da alternativen aus Edelstahl, das ist schon besser, allerdings funktioniert der Effekt auch komplett ohne Metall, einfach mit einer Ananas. Wie das geht ? Hier werdet ihr eine Variante erfahren. Schaut auch bei Markus vorbei, eine erzählung über dieses Video gab den Anstoss zum Rezept !

Weiterlesen ›

Geräucherte Beinscheibe aus dem DOpf

Und noch ein Gericht das gut in den herbst passt. Beinscheibe aus dem DOpf, mit einer ordentlichen Soße auf Nudeln, ein Gedicht. Hier wird die diese vorher noch kurz geräuchert, das gibt dem Gericht einen zusätzlichen Kick. Weiterlesen ›

Entenbrust mit Birnen-Fenchelgemüse

Der Herbst kommt, ich verbinde das immer mit der Lust auf Ente oder Gans. Fangen wir heute erst mal mit einer Entenbrust an, glasiert mit einer Pflaumensauce, an einem leichten Birnen-Fenchelgemüse. Ich möchte dazu hier noch sagen das ich kein Fenchel Fan bin, aber dieses Gemüse ist wirklich super !  Weiterlesen ›

Gefüllte Apfelhälften

Nach dem Steak der letzten Woche war auf jeden Fall mal noch ein Nachtisch drin. Eine schnelle Nummer ohne viele Zutaten die noch in den Iowa passt, gefüllte Apfelhälften sind raus gekommen. Weiterlesen ›

Tomahawksteak auf dem Mr Gardener IOWA

So, nun ist es an der Zeit mal was auf dem Mr Gardener Iowa zu grillen. Ich habe mir dazu ein dry aged Tomahawksteak von Kettyl ausgesucht. Die Größe passt so grade quer auf den Grill, 1,5 Kilo geht auch. Wie ihr in den Bildern seht, kamen schon die ersten Ermüdungserscheinungen, das Thermometer ist schon nicht mehr vorhanden. Ich finde allerdings ein Deckelthermometer auch nicht besonders wichtig.  Weiterlesen ›

Mr Gardener Iowa Vorstellung

Mr Gardener Iowa, ein Grill aus dem Baumarkt ?? Ich habe den Grill am Anfang des Jahres schon gesehen. Baugleich zum Enders Urban sollte der Kleine schon was können ? Im Abverkauf des Herbstes war es dann so weit. Für 99 Euro war das Ausstellungsstück meins, ist er das wert ? Mehr dazu im Bericht !

Weiterlesen ›

Herbstkurs

Manchmal muss es schnell gehen. Ziemlich kurzentschlossen rief mich die Frau eines Arbeitskollegen an „Ich wollte gerne mal einen Kurs bei Dir buchen, wann hast Du Zeit ? “ Ein Termin war dann schnell gefunden, 9 Leute sollten es insgesamt werden, also mal Gedanken machen was wir Grillen könnten und schon konnte es los gehen.

Weiterlesen ›

El Fuego Portland vollgepackt

Zu dem El Fuego Portland habe ich ja schon mal ein Unboxing und einen kleinen Test, heute zeige ich euch das der kleine aber auch mehr kann. An dem Donnerstag vor unserem Schützenfest hängen wir an unserer Straße die Fahnen auf. Dann treffen wir uns alle an der letzten Station und dort gibt es dann essen und trinken für alle. Da es schon einige Personen sind brauchen wir dort eine ordentliche Portion, ob der El Fuego Portland die Menge schafft ? Seht es im Blog !  Weiterlesen ›

Flanksteak Mangold Rolle

Flanksteak ist eins meiner liebsten Steaks. Ich hatte noch eins in der Truhe, aber immer einfach nur braten und dann Beilagen dazu, das war dann für dieses zu langweilig. Etwas Mangold war auch noch da, also machen wir eine Flanksteak Mangold Rolle. Wie das geht, ihr im Blog.

Weiterlesen ›

Top
Translate »