Gefüllter Schweinelachs

Da lag doch in meiner Truhe schon etwas länger ein Schweinelachs rum. Ich konnte mich noch nicht dazu entschließen was denn nun damit passieren sollte. Jetzt wurde es aber Zeit, füllen und in Bacon war dann angesagt, also los. 

Das Problem ist ja bei dem Schweinelachs immer das er sehr schnell trocken wird, das wollte ich gerne vermeiden, wenn Fleisch kein direktes Fett hat kann man das ja mit Bacon ersetzen, eine Füllung aus Ziegenkäse sollte die Saftigkeit auch noch unterstützen.

Benötigte Zutaten:

  • Schweinelachs ca 1,5 Kilo
  • 3 Spitzpaprika rot
  • einen Ziegenkäse
  • 5-6 Lauchzwiebeln
  • eine Hand voll frische Kräuter (Rosmarin,Thymian, Rucola, Petersilie, Salbei)
  • ca 25-30 Streifen Bacon

Fangen wir damit an die Paprika in kleine Würfel zu schneiden

dann den Käse,

die Kräuter fein hacken,

die Lauchzwiebeln in feine Ringe schneiden und alles zusammen mischen.

Dann nehmen wir uns den Schweinelachs, diese soll ja mit der grade erstellten Füllung gefüllt werden. Ich habe mich dazu entschieden Taschen in das Fleisch zu schneiden. Dazu mit einem scharfen Messer, ca 1 cm vom Rand entfernt, senkrecht einstechen und bis zur anderen Seite ziehen, auch hier bitte 1 cm vom Rand entfernt aufhören. Bitte das Fleisch auch nicht durch schneiden, sondern darauf achten das unten ein 1-2 cm dicker Grund bleibt.

 

Die nun entstandenen Taschen im Schweinelachs können nun mit der zuvor vorbereiteten Masse gefüllt werden.

Jetzt wird der Bacon zu einem Netz ausgelegt das ca doppelt so groß und breit sein sollte wie das Stück Fleisch. Wir wollen das Fleisch ja damit einpacken, darum benötigen wir diese Größe !

Wenn das so weit geklappt hat kommt der Schweinelachs in eine Schwedenschaleauf den Gittereinsatz und darunter etwas Wasser angießen. So wird das Ganze jetzt auf den Grill gestellt bei ca 160 – 200 Grad und mit einem Thermometer ausgestattet, nach ca 45-50 Minuten sollte die Kerntemperatur bei ca 52 Grad liegen.

Vorher wurden schnell noch die Beilagen vorbereitet ,

Geschmolzene Tomaten heute mal mit Honig und Gartenkräutern, desweiteren habe ich Kartoffeln vorgekocht , in Olivenöl geschwenkt und dann auf dem Grill in einem Gemüsekorb angebräunt. Beim Gasgrill klappt das alles nebenher, die Tomaten im Warmhaltebereich und die Kartoffeln für ca 15 Minuten auf dem Rost.

Wenn die 52 Grad Kerntemperatur im Fleisch erreicht sind kommt die Schale unter dem Fleisch raus, um jetzt aber den Bacon nicht direkt auf dem Gußrost zu verbrennen habe ich das Gitter der Schale auf das Gußrost gestellt. Jetzt dauert es ca noch mal 15 Minuten bis der Bacon richtig knackig aus sieht und eine Kerntemperatur von 62 Grad erreicht ist, das soll für den Schweinelachs reichen.

Dann bleibt ja nur noch der Anschnitt und das Anrichten über, fertig !

Fazit : Jummy, das war absolut Saftig. Der Schweinelachs hat den Saft des Bacons und vom Ziegenkäse gut aufgenommen. Ich finde nicht das man das hier als Variante der Bacon Bomb abtuen sollte, das ist kein Hackbraten. Die Füllung muss man natürlich nicht mit Ziegenkäse machen wenn man den Geschmack nicht mag, aber ich finde mit den süßen Paprika bildet sich eine tolle Kombination. Probiert das doch mal aus , das schwerste sollte dann sein die Taschen in das Fleisch zu schneiden, aber auch das ist kein Problem.

Bitte bewerten:
recipe image
Rezept:
gefüllter Schweinelachs
Vom:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Durchschnittliche Bewertung:
51star1star1star1star1star Based on 5 Review(s)
4 Kommentare zu “Gefüllter Schweinelachs
  1. Sylvia sagt:

    Hallihallo,
    das hört sich echt gut an!Ich bin kein Grillprofie und frage mich :Ist das jetzt ein ganz einfacher Grill gewesen oder hast du das in einem Smoker gemacht?Muss das Fleisch abgedeckt werden?
    Dann könnte man es ja auch mal im Backofen probieren(Ist natürlich auf dem Grill viiiel cooler 😉 )
    Vielen Dank für deine Info
    Sylvia aus Lübeck

    • Hallo Sylvia,

      gegrillt habe ich das auf einem Gasgrill. Leider braucht man einen Deckel, es sollte mit einem Kugelgrill aber auch funtionieren. Im Notfall geht auch ein Topf der über den Braten gestülpt wird. Im Backofen geht das natürlich auch, ich würde eine Temperatur zwischen 160 und 180 °C wählen.

      Wenn noch fragen sind, einfach Fragen
      Gruß aus dem Sauerland

      Christian

  2. nati20 sagt:

    Werde dieses Gericht morgen in meiner gesellenprüfung als Küchen fertiges Erzeugnis herstellen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*