Rehrücken vom Smoker

Nun ist der Herbst ja mal so langsam da, da können wir uns dann mal dem Wild auf dem Grill widmen. Von einem Jäger aus der Gegend habe ich eine Keule und einen Rehrücken bekommen. Aus dem Rücken habe ich die beiden Lachse an der Wirbelsäule ausgelöst, und die kommen dann auf den Smoker. Einen Tag vorher werden diese allerdings noch eingelegt.

Für die Marinade benötigen wir :

  • einen Becher Buttermilch
  • 0,2 l Weißwein
  • 2 TL Piment
  • 1 TL Kubebenpfeffer
  • 2 Nelken
  • 2 Lorbeerblätter

Die Buttermilch über das Fleisch geben, dann die Gewürze, außer den Lorbeerblättern, in einem Mörser zerstoßen , zu dem Fleisch und der Milch geben . Die Lorbeerblätter und den Wein auch dazu, alles durchmischen. So jetzt alles in den Kühlschrank stellen und den Rehrücken für 12-24 Stunden marinieren lassen.

Nach der Zeit das Fleisch aus der Marinade nehmen, und grob säubern und dann mit einem Wildgewürz bestreuen, den Smoker auf 120 Grad vorheizen. Das Fleisch auflegen und bis zu einer KT von 57 Grad ziehen. Mehr braucht der Rehrücken nicht, so bleibt es schön zart und saftig. Das Fleisch vor dem Aufschneiden kurz ruhen lassen und dann genießen.

Fazit : Das ist super, das Fleisch bleibt dabei so zart das man es nicht wirklich kauen braucht, es kann mit der Zunge am Gaumen zerdrückt werden. Als Beilage hatten wir dazu Semmelknödel und eine Pilzsoße. Für den Herbst ist das in dieser Zusammenstellung ein feines Sonntagsessen.

 

 

 

 

Bitte bewerten:
recipe image
Rezept:
Rehrücken vom Smoker
Vom:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Durchschnittliche Bewertung:
51star1star1star1star1star Based on 4 Review(s)
Getagged mit: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.