Pizza vom Gasgrill

Vor einiger Zeit habe ich in der Bucht einen Pizzastein bei diesem Händler erstanden, im Backofen ist der auch schon gestestet worden, dann wollen wir heute mal dazu über gehen das auf dem Gasgrill zu testen . Im Ofen können 300 Grad eingestellt werden, bei meinen Messungen kamen ja auch fast 300 Grad am hintern Teil des Grills zusammen, da wird das wohl auf den  Grill auch funktionieren.

Pizza mäßig habe ich glaube ich viel gesehen, da ich das Vergnügen hatte und ca. 6 Monate in der Italienischen Schweiz, genauer in Lugano zu arbeiten und damit auch zu leben. Im Grotto Serta, in dem ich ca die Hälfte der Zeit verbracht habe, steht ein Steinofen und der Chef macht da  eine leckere Zusammenstellung.

 

Da aber nicht ganz so viel Zeit ist wird der Fertigteig von Penny verwendet. Es geht bestimmt besser, aber ganz sicher auch schlechter.

Also Einkaufsliste :

  • Pizzateig (Casa Modena)
  • 1 Glas Bruscetta (Natur oder Knoblauch)
  • Parmesankäse
  • Kirschtomaten
  • Parmaschinken
  • Mascarpone
  • Rucola

Zuerst teile ich den Teig in 4 Stücke und ziehe diese dann so weit wie möglich in Länge und Breite ohne das der Teig reißt . Den Teig auf eine leicht bemehlte Holzschaufel legen und dann mit 2-3 EL Bruscetta bestreichen, dann Parmesankäse der mit einem Sparschäler schön dünn geraspelt wurde. Darauf wird der Parmaschinken gelegt, die Kirschtomaten halbieren und auch auf die Pizza legen. Zuletzt noch 2 TL Mascarpone drauf und dann ab zum Grill.

Der Grill hat mit dem Stein ca 15 Minuten aufgeheizt und das Deckelthermometer zeigt knappe 300 Grad an.

Die Pizza vom Brett auf den Stein schieben und ca 5 Minuten backen, dann ists schon fertig. Die Pizza zurück auf das Brett schieben und vor dem Verzehr noch mit Rucola belegen.

Fazit : Ich finde das war lecker, hoffentlich habe ich dann auch mal so viel zeit das ich Tomatensauce und Teig auch selber machen kann, aber auch so ist die Pizza „Gerry“ ein Genuß ! Der Grill macht das für ein Discountprodukt erstaunlich gut, es könnte noch mehr Oberhitze ran, aber auch so kann man die Pizza essen.

Getagged mit: ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.