Eingesaltzes Huhn

Eingesaltzes Huhn

Wie bekomme ich mein Hähnchen richtig saftig ?? Am besten indem es einen Tag vor dem Grillen schon in eine Salzlake eingelegt wird. Der Geschmack des Fleisches wird durch das Salz positiv beeinflusst.

Mann nennt diese Technik auch „brinen“, „einsuren“ oder „pökeln“. Eigentlich versteht man ja unter Pökeln dann das haltbarmachen von Fleisch und es wird Pökelsalz verwendet, um das Hühnchen so hin zu bekommen wie wir das möchten reicht allerdings auch schon normales Salz aus. Der Prozess der stattfindet nennt sich Osmose, heißt das die Salzlösung in das Fleisch eindringt, sich dort in den Zellen fest setzt und auch die anderen Gewürze mit nimmt. Ich habe eine 7%tige Salzlösung erstellt, 70g Salz auf einen Liter Wasser.

Zutaten:

  1. 1 Huhn
  2. 500g Salz
  3. 7 Liter Wasser
  4. Saft einer halben Zitrone
  5. 1 Limette
  6. 1 TL Pimentkörner
  7. 4 Knoblauchzehen
  8. 1 Zwiebel
  9. Dill,Basilikum oder ähnliches

Als erstes eine Schüssel die groß genug ist um das Huhn mit der Flüssigkeit auf zu nehmen suchen.

Dann das Huhn waschen und hineinlegen, Zwiebeln in grobe Ringe schneiden, Knoblauch kurz mit dem Messer anquetschen, Limette in scheiben schneidenn Zitrone dazu pressen, Pimentkörner im Mörser kurz anstoßen und mit dem Salz über das Huhn geben. Es kann noch Dill, Basilikum oder ähnliches mit dazu, ich habe den Rest von meinem Basilikum und einige Dillzweige dazu gegeben, da sie noch über waren.

Nun wird das alles mit Wasser aufgefüllt, ich habe 7 Liter gebraucht damit das Huhn komplett unter Wasser war. Jetzt kalt stellen, im Keller muss mal reichen, in den Kühlschrank passt die Kiste wohl nicht. 12 Stunden Freischwimmer sollte schon sein.

Und weiter geht es dann mit dem Huhn mit Brust 

Bitte bewerten:
recipe image
Rezept:
Huhn einsalzen
Vom:
Zubereitungszeit:
Gesamtzeit:
Verwendete Schlagwörter: , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.