Kaffee Chili

Es gibt ja mindestens 18735 Chili Rezepte ….. hier mal mein Vavorit . Ein dickes,trockenes Chili das sich mit einem runden Aroma und gut steuerbaren Schärfe auszeichent. Auf den Bildern mit weniger Bohnen dafür mit Mais, funktioniert auch, aber nimmt noch etwas Schärfe raus, besser nimmt man nur Bohnen, außer man vergisst sie einzukaufen. Das Chili wurde schon öfters im normalen Topf zubereitet, was aber lange nicht an die coolness und den Geschmack (mag einbildung sein) des DOpfs ran kommt.

Also , damit nichts vergessen wird erst mal die Zutatenliste :

  1.  2 gehackte Zwiebeln
  2. 3 zerdrückte Knoblauchzehen
  3. 500 g Hackfleisch halb und halb
  4. 500g Rindfleisch fein gewürfelt
  5. 1 PK stückige Tomate „scharf“
  6. 250 ml dunkles Bier
  7. 200 ml Espresso
  8. 1 Dose Tomatenmark
  9. 200 ml Brühe
  10. 4 EL Chilipulver gemischt mit braunem Zucker
  11. 1 EL Backkakao
  12. 1 TL Oregano
  13. 3-5 Chilischoten fein gehackt , oder 2 Chipotle in Adobo (mit der stückigen Tomate mischen und pürieren)
  14. 1 TL gemahlener Koriander
  15. 3 Dosen Kidneybohnen

Bei der Menge der Zutaten ist natürlich der große DOpf gefragt.

Als erstes sollten ca 13 Kohlen durchgeglüht werden und unter dem Boden des DOpfs plaziert. Etwas Öl hinein geben , nacheinander die Zwiebeln,den Knoblauch, das Rindfleisch und das Hack anbraten. Wenn der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist, die restlichen Zutaten bis auf die Bohnen hinzu geben.  Nun sollten die Kohlen bis auf 3 unter dem DOpf entfernt werden und auf den geschlossenen Deckel gelegt werden .

Nach 1 Stunde werden die abgetropften Bohnen hinzugefügt und eventuel noch Kohlen nachgelegt. Es reichen jetzt 3 unten und 4-5 oben. Nach 30 minuten ist das Chili fertig.

Es kann einfach mit Brot gegessen werden , und mit den Resten kann man hier auch noch etwas leckeres zaubern .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.