South Carolina Mustard Sauce

Es wird immer gesagt das man zu Pulled Pork eine Senf BBQ Sauce machen muss. Also werde ich das wohl mit der South Carolina Mustard Sauce auch mal testen . Nach Meathead , die ist dann wohl sehr bekannt und auch von anderen Blogs als gut befunden.

  • 2 Cups mittelscharfer Senf
  • 2/3 Cup Apfelessig
  • 3 EL Tomatenmark
  • 1 TL zerstoßener Chili
  • 3/4 Cup Zucker
  • 2 TL Gemüsebrühe zum auflösen in 200 ml Wasser
  • 2 TL getrockneter Rosmarin
  • 1 TL Selleriesalz
  • 3 TL Senfsamen im Mörser zerstoßen
  • 2 TL granulierte Zwiebel
  • 2 TL granulierter Knoblauch
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL frisch zerstoßener schwarzer Pfeffer

Zuerst die Chili, Zucker, Rosmarin, Selleriesalz, Senfsamen, Zwiebel und Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer mischen. 200 ml Wasser zum Kochen bringen, die Gemüsebrühe darin auflösen, Senf, Apfelessig und Tomatenmark hinzugeben und mit einem Schneebesen zu einer glatten Masse rühren. Wenn alles verbunden ist die Trockengewürze dazu geben, nochmals alles unterrühren kurz aufkochen und dann kalt werden lassen , fertig.

Fazit : Eine wirklich gute Soße, die kann man kaum auf dem Tisch stehen lassen ohne das sie leer ist. Zu Pulled Pork der absolute Kracher, ich habe das ja so oft dieses Jahr gemacht und gegessen das ich es eigentlich nicht mehr sehen kann, allerdings mit der Soße musste ich das noch mal probieren. Auch gut zu Fisch, das kommt aber erst in den nächsten Rezepten 🙂 Beim nächsten mal mache ich auch Bilder von der Herstellung, versprochen.

Bitte bewerten:
recipe image
Rezept:
South Carolina Mustard Sauce
Vom:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Durchschnittliche Bewertung:
51star1star1star1star1star Based on 1 Review(s)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.