Chimichurri, Pico de Gallo

Chimichurri, Pico de Gallo

Chimichurri ist bei unseren Steaktastings immer sehr beliebt. Eigentlich ist das, was wir dort servieren die mexicanische Variante dieser argentinischen Würzsauce. Wie sich diese unterscheiden, was es überhaupt mit dieser Salsa auf sich hat, hier kommt ein kleiner Bericht .

Was ist Chimichurri ?

Chimichurri ist eine würzige Salsa die ursprünglich in Argentinien, aber eigentlich in ganz Südamerika, zu kurzgebratenem Fleisch gegessen wird.

Im Ursprung enthält Chimichurri gehackte Petersilie, Thymian, Oregano, Lorbeer, Knoblauch Zwiebeln und vieles mehr. Essig und Öl werden zu einer Emulsion vermischt und dann mit den Gewürzen für 2 Wochen in einem Glas ziehen gelassen.

Was ist Pico de Gallo ?

In Mexico gibt es zu Taccos, die ja meistens auch aus kurzgebratenem Fleisch bestehen, eine etwas einfachere Variante. Diese schmeckt auch schon, wenn sie nur eine Nacht gezogen ist. „Pico de Gallo“ würde übersetzt „Schnabel des Hahns“ heißen, das kommt dadurch das in dieser Mischung Tomaten enthalten sind, diese sehen nach dem kleinschneiden aus wie Hühnerschnäbel.

Was brauchen wir ?

  • ein Bund Koriander
  • 2 Limetten
  • 4 Zwiebeln
  •  ca 1 Kilo Tomaten
  • 4-5 Birdeye Chili
  • 1 EL Honig
  • 2 Tl Meersalz
  • 1 Tl Pfeffer
  • nach Geschmack 2-5 Knoblauchzehen
  • 4 El Olivenöl

Mischen wir das Chimichurri

Den Bund Koriander hacken

die Limetten darüber pressen

die Zwiebeln hacken

die Tomaten schneiden

die Chilis sehr klein hacken

Alles zusammenmischen,die Tomaten zuletzt dazu geben, erst mal6.8 Tomaten klein schneiden und alles mischen. Es sollte ein ausgewogenes Bild entstehen. Grün, Weiß und Rot sollten zu gleichen Anteilen durchkommen. Wenn das noch nicht passt etwas mehr Tomaten dazu geben.

Nun können die Knoblauchzehen dazu gepresst werden, alle anderen Gewürze werden auch untergemischt. Nach dem Vermischen sollte die Mischung 24 Stunden durchziehen.

Nun ist das Chimichurri fertig

Nachdem das Chimichurri 24 Stunden durchgezogen hat kann angerichtet werden. Man könnte die Mischung jetzt in ein Sieb geben und den überschüssigen Saft absieben, oder so aus dem Glas nehmen das nicht zu viel Saft mit heraus kommt.


Das Bild ist von Tobias Oehlke schaut mal auf seine Facebookseite, wenn ihr noch mehr feine Food Pics sehen möchtet !

Fazit :

Koriander ist in Deutschland mit vielen Vorurteilen behaftet, diese sollten bei dieser Salsa über Bord geworfen werden. Chimichurri schmeckt frisch und passt bei heißem Wetter super zu einem schönen Steak, gegrilltem Brot oder auch einfach so als Tomatensalat, schneiden die Zutaten nicht zu klein, so kommt bei jedem Biss noch das knackige der Zwiebel und die feuchte süße der Tomate durch. Viel Spass beim Nachmachen !

Bitte bewerten:
recipe image
Rezept:
Chimichurri
Vom:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Durchschnittliche Bewertung:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.