Filet Wellington

Hallo Grillgemeinde,

nach den Schweinefilet in Brot- und Bacon-Kruste und den Schottischen Eiern aus der BBC-Sendung geht es heute mit einem neuen Rezept von BBC weiter: Dem Filet Wellington.

In einer der letzten Sendungen ging es in der BBC dann auch endlich um das Filet Wellington. Hierbei handelt es sich um ein älteres Rezept, bei dem eigentlich ein Stück Rinderfilet mit Champignons und Blätterteig ummantelt wird. Das hörte sich soweit ganz interessant an, bis auf die Tatsache, dass beim Filet Wellington Pilze verwendet werden. Die mag meine Frau leider nicht also werde ich die Pilze in dieser Abwandlung (wir sind ja nicht Lafer oder Mälzer) des Rezeptes durch Tomaten ersetzen. Und es muss Rinderfilet sein? Warum eigentlich? In der Tiefkühltruhe wartet doch noch leckere Argentinische Steakhüfte und auch noch etwas von dem Dry Aged Entrecote. Lecker!

Dann zuerst also mal wieder den lustigen Einkaufszettel für das Filet Wellington rausholen und aufgeschrieben:

3 Steaks (wie gesagt Argentinische Steakhüfte und ein kleines Stück Dry Aged Entrecote)
2 Schalotten
2 Tomaten
6 Scheiben tiefgekühlter Blätterteig
1 Ei
Optional noch Leberwurst und Sahne um die Steaks zu bestreichen. Ich habe das gelassen, denn nach dem anbraten Waren die Steaks gut genug 🙂

Zubereitung des Filet Wellington

Starten wir damit das wir die Schalotten und die Tomaten in Würfel schneiden. Eine Pfanne aufsetzten und die Schalotten in Öl anrösten, wenn sie braun werden die Tomaten dazu geben und warten bis diese zerfallen und alles zu einem Brei wird. Etwas Salz und Pfeffer dazu und Italienische Kräuter können an dieser Stelle auch nicht schaden.

Im nächsten Schritt das Fleisch auftauen lassen oder halt nur auspacken und von beiden Seiten salzen. Das Salz sollte um die 10 Minuten einziehen.

Das Fleisch für das Filet Wellington dann in einer Pfanne von beiden Seiten anbraten. Falls die Leberwurst noch zum Einsatz kommen soll, wäre jetzt der richtige Moment. Etwas Leberwurst mit  ein wenig Sahne mischen, bis eine Masse entsteht, die man streichen kann. Damit dann das Fleisch bestreichen.

3 Scheiben Blätterteig an den Rändern mit dem verquirlten Ei bestreichen und die Fleischstücke darauf platzieren. Darauf einen Löffel von der Tomaten/Schalottenmischung geben, die wir zu Beginn hergestellt haben.

Nun die anderen 3 Teigscheiben etwas ausrollen und über das Fleisch legen, an den mit Ei bestrichenen stellen den Teig zusammendrücken, damit das Fleisch komplett umschlossen wird. Nun 3 Schnitte an der Oberseite des Teiges machen damit der Wasserdampf aus der Tasche entweichen kann. Im Anschluss alles mit Ei bepinseln, damit der Teig schön braun wird und das Filet Wellington auch schön aussieht.

Die fertigen Teigtaschen nun in eine große Konics Form geben. Am besten auf einem Backpapier, damit der Teig nicht am Metall anbrennt.

Und jetzt ab in den Smoker

Nun den Smoker starten und auf 180 – 200 Grad vorheizen. Wenn der Smoker ordentlich angefackelt ist, das Filet in den Smoker legen. Und jetzt heißt es: Abwarten und freuen.

Nach 20 Minuten ist der Teig absolut super aufgegangen und das Fleisch dann auch durch, wer mag kann auch die Kerntemperatur des Filet Wellington messen, sie sollte optimalerweise mindestens
55 grad betragen.

Und hier natürlich wie immer die Bildergalerie zum Filet Wellington:

Viel Spaß beim Nachsmoken dieses Rezepts und über Bewertungen bzw. Kommentare zu Euren Erfahrungen freuen wir uns auch.

Gruß von Euren Machetengrillern

Bitte bewerten:
recipe image
Rezept:
Filet Wellington
Vom:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Durchschnittliche Bewertung:
41star1star1star1stargray Based on 7 Review(s)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.