Pulled Chicken

Heute mal ein „uriges“ Rezept, neu heißt es Pulled Chicken, früher hätte man einfach Hähnchenklein oder Frikassee gesagt. Ein ganzes Hähnchen ist es nicht geworden aber das funktioniert auch super einfach mit Hühnerbeinen.

Für 2 gute Esser benötigen wir

  • 5 Hühnerbeine
  • 5 EL Rub (z.B. Texas Chicken)
  • eine rote Zwiebel
  • eine Knoblauchzehe oder einen kleinen Monoknoblauch
  • eine Hand voll frischen Koriander
  • etwas Ingwer
  • 5-6 Tomaten
  • 1 EL Honig
  • Salz und Pfeffer
  • 4 Fladenbrot Brötchen oder selbst gebackene Burgerbuns

Die Hühnerbeine werden in einer Tüte mit dem Rub gegeben, das funktioniert sogar ohne Öl, ordentlich duchkneten bis die ganzen Beine mit dem Rub bedeckt sind .

Diese kommen dann in einem Rippchenhalter in den indirekten Bereich des Grills, bei 140 – 160 Grad. Es dauert ca 1-1,5 Stunden, dann kann gemessen werden, die Kerntemperatur sollte in nähe des Kniegelenks bei 81 Grad liegen.

Um die Zeit des Wartens sinnvoll zu nutzen werden jetzt Zwiebeln, Knoblauch, Koriander und Ingwer gehackt, zuerst die Zwiebeln anbraten, dann den Knoblauch, Ingwer und Koriander nach und nach zugeben. Die geachtelten Tomaten am Ende auch dazu geben und alles einkochen lassen. Wenn alles kocht den Honig unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Optimal eignet sich hierzu der kleine Topf aus dem Dutch Oven Set.

Wenn die Kerntemperatur bei den Hühnerbeinen erreicht ist, wird die Haut abgezogen , das Fleisch mit der Gabel vom Knochen gezogen und in die Soße gegeben.

Die Haut wird auf dem Grill nochmals angegrillt ,wenn sie knusprig ist, klein geschnitten und auch in die Soße gegeben.

Als ich im Türkischen Supermarkt das Fleisch gekauft habe sah ich zufällig ein paar Brötchen die sich schön weich anfühlten, so wie Faldenbrot, das sah nach der optimalen Verpackung für das Pulled Chicken aus. Die Brötchen wurden durchgeschnitten und kurz auf dem Grill angeröstet.

Nun nur noch das Fleisch mit der Soße zusammen auf das Brötchen geben und FERTIG !

Fazit : Genial, in nur ca 2 Stunden zu einem richtig guten Sandwich. Dadurch das das Fleisch noch mal in der Soße geschmort wurde ist es super saftig und würzig. Mit der selbstgekochten Soße ist das auf jeden Fall mal was anderes als in der BBQ Sauce. Probiert das mal aus !

 

 

Bitte bewerten:
recipe image
Rezept:
Pulled Chicken
Vom:
Zubereitungszeit:
Kochzeit:
Gesamtzeit:
Durchschnittliche Bewertung:
51star1star1star1star1star Based on 2 Review(s)
Ein Kommentar zu “Pulled Chicken
  1. Martin sagt:

    Sieht sehr gut aus. Gefällt mir, dass Du auf die Fertigsauce verzichtet hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .