Entenbrust mit Birnen-Fenchelgemüse

Der Herbst kommt, ich verbinde das immer mit der Lust auf Ente oder Gans. Fangen wir heute erst mal mit einer Entenbrust an, glasiert mit einer Pflaumensauce, an einem leichten Birnen-Fenchelgemüse. Ich möchte dazu hier noch sagen das ich kein Fenchel Fan bin, aber dieses Gemüse ist wirklich super ! 

Naja, so wie immer aber natürlich zuerst die Zutatenliste : 

Entenbrust
  • pro Person eine Entenbrust (ich habe 3 verwendet, die Glace reicht aber auch für 6-10)
  • eine Gewürzmischung für Ente oder Gans (z.B. Ankerkraut Gänse und Entenbraten)
  • etwas Meersalz
Pflaumenglace
  • 250 ml Dr Pepper
  • 30 ml Pflaumenschnaps
  • 4-5 frische Pflaumen (ich habe gelbe verwendet) 
  • 2 TL des Enten oder Gansgewürzes
Birnen Fenchelgemüse
  • eine Fenchelknolle
  • eine Zwiebel
  • 3 Birnen
  • Salz und Pfeffer

Entenbrust

Starten wir mit der Entenbrust. Diese wird auf der Haut/Fettseite rautenförmig eingeschnitten und dann mit etwas Salz eingerieben. Nun die Brust auf dieser Seite in eine Schale legen und die Fleischseite mit dem Gewürz bestreuen. So kommt die Brust jetzt 20-40 Minuten in den Kühler.

Dann auf dem Grill eine Gußpfanne aufgeheizt. Die Ente kommt mit der Fettseite in diese hinein, jetzt wird 15-20 Minuten das Fett ausgebacken. Das sollte man nach der dicke der Fettschicht anpassen. Zuletzt einfach mit einem Löffel das heiße Fett über die Fleischseite geben. 

 Dann die Entenbrust kurz auf der Fleischseite auf den heißen Grill, dann in den indirekten Bereich verschieben. Dort dann die Fleischseite mit der Glace bestreichen und noch ca 20 Minuten ziehen lassen. Die Kerntemperatur sollte bei maximal 65 Grad liegen, dann ist die Entenbrust noch sehr saftig.

Pflaumenglace

Eine Glace ist eine Sauce die man nicht unbedingt einzeln essen sollte. Es ist eine sehr stark gewürzte Sauce die auf dem Fleisch karamellisiert wird, mit dem Fleisch zusammen entwickelt die Glace ihren vollen Geschmack.

Nun aber zu der Sauce, die Cola und den Pflaumenschnaps zusammen aufkochen. Die Pflaumen klein schneiden und mit dem Gewürz zusammen dazu geben. Jetzt ca 20-30 Minuten einkochen bis die Pflaumen wieder gut sichtbar sind, dann mit einem Pürierstab zerkleinern. Das war schon alles, die Sauce zur Seite stellen bis sie gebraucht wird.

Birnen Fenchelgemüse

Dieses Gemüse ist eigentlich wirklich einfach her zu stellen. Die Entenbrust wurde ja in der Gußpfanne ausgelassen. In diesem Fett wird jetzt die klein geschnittene Zwiebel und der Fenchel angebraten. Dann wird die Pfanne kurz in den Grill gestellt. Wenn die Zwiebeln weich sind kommen die Birnen auch dazu. Aus den Birnen wurden die Kerngehäuse entfernt und dann wurden sie in Würfel geschnitten. Jetzt braucht man nicht mehr viel Zeit, die Birnen sollen nicht ihren Biss verlieren, also maximal 5 Minuten mit in der Pfanne lassen.

 Dann bleibt ja jetzt nur noch alles auf den Teller zu bringen. Die Entenbrust teilen und um das Birnen-Fenchelgemüse anrichten. Es kann noch etwas von der Glace zu dem Fleisch gereicht werden, aber auf keinen Fall das Fleisch darin ertränken. 

Fazit

Das war super lecker, die leicht säuerliche Note der Glace betont den süßlichen Fleischgeschmack. Das Gemüse schmeckt wirklich vorzüglich, ich hätte es nicht gedacht, aber den Fenchel kann man wirklich nicht herrausschmecken. Die Zwiebel und Fenchelstücke kann man geschmacklich nicht wirklich mehr zuweisen. Durch das Entenfett ist der Geschmack noch mal nach vorne gegangen.Ich habe das Gemüse auch schon mit normaler Butter ausprobiert, aber mit Entenfett hat es den berühmten Kick. Auch wenn es jetzt nach viel Arbeit klingt, ich fand das war es auf jeden Fall wert. Probiert es aus und habt viel Spass beim nachgrillen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*