Broil Master Rotisserie am Landmann

Broil Master Rotisserie am Landmann

Ich habe 2013 auf Anraten aus dem GSV eine Broil Master Rotisserie gekauft,duch Glück in der Bucht geschossen für rund 20 Euros. Mein Dad hat die dann für den Cramer Koffergrill umgebaut und es klappt bei ihm auch ganz gut. Nach dem kauf des Landmann war es natürlich klar das das Teil irgendwie auchda ran muss. Als erstes mal das original Montageblech an der Seite ran gehalten, Mist passt nicht 🙁 . Das Blech war ca 1 cm zu kurz um dort Löcher für die Schrauben rein zu bohren. Dann mal schauen was noch so rum liegt, ein Stück verzinktes Blech war schnell gefunden, etwas dünner als das Original aber gut genug. Das Original aufgelegt und alle Maße aufgemalt, natürlich beim letzten Teil etwas länger. Winkelschleifer raus und ausgeschnitten. Den Schlitz auch noch schnell mit der Scheibe rein gemacht und das 18er Loch für den Spieß gebohrt. Alle Winkel dran gebogen und dann den Motor und Spieß eingehäng, Befestigungslöcher vom Grill angezeichnet, auch durchgebohrt und fertig.

Das Blech montiert den Spieß rein und eingeschaltet. Hm, läuft der garnich? Doch, Hammer wie leise das ist, ich kenne nur die guten Baumarkt Motoren von früher, wo man jeden Zahn vom Getriebe hört. Bei diesem Motor hört man nichts. Prima , dann schnell mal noch einkaufen und einen Rollbraten machen !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.